10 allgemeine Sicherheitstipps für Beschäftigte im Homeoffice: ​

1. Verwende zum Entsperren des Computers ein starkes Passwort, und ändere dieses regelmäßig. Ein sicheres Passwort sollte aus mindestens acht (besser mehr) Zeichen und auch aus Sonderzeichen bestehen.

2. Wird der private Computer für die Arbeit genutzt, solltest du darauf achten, dass das Betriebssystem immer aktuell ist, z. B. indem Windows-Updates automatisch installiert werden.

3. Statte private Computer, die für die Arbeit genutzt werden, mit Sicherheitssoftware aus (Schutzprogramme gegen Viren und Phishing, Firewall …), und halte diese stets aktuell.

4. Ändere das voreingestellte Administrator-Passwort des Routers.

5. Verwende zur Verschlüsselung des WLANs den WPA2-Standard.

6. Halte die Firmware des Routers immer aktuell, z. B. durch automatische Updates.

7. Leite berufliche E-Mails, Anhänge oder Dokumente nicht an private Accounts weiter.

8. Nutze zur Sicherung oder Übermittlung von Firmendaten keine privaten Cloud-Speicher oder privaten, externen Speichermedien.

9. Schließe keine privaten, externen Geräte, wie Festplatten, Tastaturen oder Smartphones, an den Firmencomputer an. So reduzierst du das Infektionsrisiko von Schadsoftware.

10. Schalte in der Umgebung digitale Assistenten aus, die auf Sprache reagieren.

Quelle: https://www.myfactory.com/blogbeitrag/sicheres-arbeiten-im-homeoffice.aspx